Sonntag, 30. Mai 2010

Reptilium Landau

Am Vatertag waren wir im Reptilium Landau. Ein Terrarien und Wüstenzoo der etliche Argamen, Schlangen, Kaimane, Schildkröten und Echsen beherbergt.
Die Aufmachung ist sehr schön, die Terrarien groß und nett angelegt. Die Infos über die Tiere sind leicht
 verständlich. Die Tiere werden während der Besuchszeiten gefüttert, dabei erklärt ein Tierpfleger viel über Art und Haltung. Die Kinder wurden mit einbezogen und durften bei den Schildkröten und Echsen das Futter ins Terrarium stellen.
Fotografieren ist erlaubt, sollte aber mit Rücksicht auf die Tiere ohne Blitz erfolgen.
Da ist ein lichtstarkes Objektiv echt Gold wert....


Der Eintritt ist mit 13,50€ pp ziemlich heftig, aber gerechtfertigt. Die Tiere müssen ja versorgt werden.
Was nicht so toll ist, ist der Catering. Die Damen hinter der Theke waren total unorganisiert und planlos. Ewig lange Wartezeiten bis man seine Bestellung erstmal aufgeben kann. Zum Glück haben wir mitbekommen, dass viele Leute schon über 45 (!) Minuten auf einen Salat oder Schnitzelbrötchen warten und ihr Geld zurück verlangten. Wir haben uns dann mit einem Kaffee zufrieden gegeben. Ob dies immer so ist, kann ich nicht beantworten. Wer den Zoo besuchen möchte, sollte sich sein Essen evtl. mitbringen oder anderswo was essen.

Alles in allem war es ein schöner Tag, aber da muss man nicht dauernd hin.

Kommentare:

  1. Sehr schöne Fotos. Gratuliere
    Welches Objektiv hast du verwendet?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo

    Das war der erste Einsatz des 35-105/2.8
    Aber teilweise immer noch zu "lichtschwach".
    Wollte die tierchen ja nicht beblitzen...

    LG HEike

    AntwortenLöschen